Zucht von Zwergkugelfischen Carinotetraodon travancoricus

Die orignale Webseite http://www.rr.iij4u.or.jp/%7Ekohda/en/en-dwarfpuffer.htm von "Ren's Aquarium" ist nicht mehr zu erreichen. Deswegen habe ich mich entschlossen den Zuchtbericht von Ren aus Japan zu übersetzen. Bitte habt Erbarmen wenn es bei der Übersetzung manchmal etwas hapert denn der Text wurde von Ren aus dem japanischen ins nach englische und von mir dann ins deutsche übersetzten werden. Und wir sind beide keine Sprachgenies.

Ren's übersetzte Homepage

Zucht

Ich hörte das es nicht einfach ist Kugelfische in Gefangenschaft zu züchten. Als ich sie ein halbes Jahr hatte brüteten sie bei mir. Folgend eine Zusammenfassung was während der Brutsaison passiert. Ich würde mich freuen wenn diese Informationen anderen helfen die beabsichtigen Zwergkugelfische zu züchten. Sogar während ich diese Seite schreibe brüten Sie.

Kurzfassung

Seit April 1999 halte ich sechs Zwergkugelfische ( zwei Männchen und vier Weibchen). Als ich sie in mein Aquarium setzte, schienen sie noch Jungtiere zu sein, ungefähr 1 cm groß. Zuerst waren sie alle in dem Aquarium 1. Aquarium 1 war locker bewachsen und es waren lediglich ein paar Pflanzen und zwei Steine 10x10cm vorhanden. Das erste Balzen sah ich nach einem halben Jahr (Sep. 12, 1999). Ein Männchen verfolgte ein Weibchen und liebkoste es. Jeden Tag sah ich solche Aktivitäten . Eines Tages, kämpften zwei Männchen sehr verbissen. Ich dachte sie töten sich gegenseitig, deswegen kaufte ich ein neues Aquarium (Aquarium 2) und setzte drei von ihnen ( ein Männchen und zwei Weibchen ) in das neue Becken. Nach ein paar Tagen, sah ich sie ablaichen und ich fand 1 Ei in Aquarium 1. Einige Tage später fand ich Eier in Aquarium 2. Sie haben anscheinend zur gleichen Zeit abgelaicht.

Balzen und Ablaichen

Das erste Balzverhalte nsah ich nach einem halben Jahr nachdem ich sie gekauft hatte.

Balzverhalten

  • Männchen kuschelt sich ans Weibchen und "küsst" ihren Körper während er sie verfolgt. Das Weibchen schwimmt wie immer langsam normal weiter, aber das Männchen schwimmt wackelnd, d.h. in einer Abfolge von schnellen und kleinen Abschnitten (ruckartig)
  • Falls das Weibchen sich vom Männchen entfernt greift er sie an und beisst sie gelegentlich.
  • Falls sie nicht weg schwimmt, schwimmt das Männchen neben ihr und das Weibchen schwimmt allmählich zu einer geschützten Stelle z.B. die Aquariumecke oder unter schattige Pflanzen. Vielleicht sucht das Weibchen einen guten Laichplatz.
  • Während sie dieses Verhalten zeigen greift das Männchen andere Artgenossen (egal welches Geschlecht) an, wenn er sie findet. Otocinclus hat er jedoch nicht abgegriffen.
  • Falls man ein Männchen und zwei Weibchen in einem Aquarium hält, balzt das Männchen jedes Weibchen an. Es gibt keine Paarbildung.
  • Wenn in dem oben erwähnten Aquarium ein Männchen und Weibchen Balzverhalten zeigen, versteckt sich da andere Weibchen z.B. hinter Pflanzen.

Ablaichen

  • Wenn sich ein Weibchen für einen Ablaichplatz entschieden hat schmiegt sich das Männchen an sie heran. Beide schütteln sich leicht für 5 bis 10 Sekunden. Das ist der Ablaich- und Befruchtungsvorgang.
  • Bei mir haben sie fast immer im oder unter dem Javamoos abgelaicht. Selten unter einem großen Blatt von einer Anubias Nana.
  • Das Männchen vertreibt nach dem Ablaichen das Weibchen.

Andere Punkte

  • Während der Ablaichsaison, wurde das Balzverhalten (und vielleicht Ablaichen) fast jeden Tag gezeigt.
  • Das Balzverhalten und Ablaichen fand immer abends statt.
  • Das Balzverhalten wurde auch nach Änderungen im Aquarium und vollständiger Säuberung gezeigt.

Verhalten der Männchen während der Brutsaison

Dieser Abschnitt beschreibt das Verhalten und Aussehen der männlichen Zwergkugelfische in der Brutsaison bis auf das Balzverhalten welches oben bereits erläutert wurde.

Geändertes Aussehen

  • Braune vertikale Linie erscheint auf dem Bauch.
  • Körperform wird ziemlich scharfkantig und weniger rund als bei Weibchen,
  • Muster auf dem Rücken verschwimmt fast in einem leichten Braunton, verglichen mit dem gelbschwarz der Weibchen.
  • Oberer und unterer Rand der Schwanzflosse werden gelber als vorher.
  • Muster auf den Seiten wird zu einer Linie.

Ernsthafte Kämpfe mit anderen Männchen 

Einmal sah ich einen Kampf zwischen zwei Männchen bei dem ich befürchtete das er für einen tödlich enden würde. Deswegen entfernte ich ein Männchen und setzte es mit zwei Weibchen in ein anderes Aquarium. Aus diesem Grund kann ich nicht sagen ob die Kämpfe tödlich enden wenn man zwei Männchen während der Brutsaison zusammen in einem Aquarium hält. Aber ich kann sagen, daß man eine getrennte Haltung von Männchen während der Brutsaison berücksichtigen sollte. Der Kampf läuft wie folgt ab:

Zwei Männchen beginnen sich gegenseitig zu hacken ( das ist eine normale leichte Auseinandersetzung). Ein paar Sekunden später verwandeln sie ihr Seitenprofil als ob sie von den Seiten gepresst worden wären. ( das Foto wurde zu Beginn der Verwandlung gemacht als er kämpfen wollte mit dem anderen auf der anderen Seite der Trennwand. Das Foto wurde an einem anderen Tag gemacht.) Sie schwammen ungefähr fünfmal in dem gleichen Kreis umeinander. Dann stiessen sie zusammen. Sie bissen sich heftig in die linke Bauchseite und gingen unter und verschwanden hinter einem Büschel Javamoos. Ein paar Sekunden später, tauchen sie wieder auf und schwammen weg. Danach schaute ich nach Verletzungen und konnte eine Bißwunde an der Seite vom Bauch ausmachen.

Ich nahm einen Ablaichkasten ins Aquarium und setzte das verletzte Tier rein. Am nächsten Tag setzte ich eine Trennwand ein. Als letztes kaufte ich ein neues Aquarium und setzte ein Männchen und zwei Weibchen um.

Photo: Zwei Männchen die einen solchen Kampf gerade beginnen.





Fressen weniger Futter

Männchen springen nicht um an das Futter zu kommen und fressen weniger Futter als Weibchen.

Patrouillieren

Bis zum Abend schwimmt das Männchen und beide Weibchen friedlich herum. Ab dem Abend bis zur Nacht beginnt das Männchen zu patrouillieren ( besonderes um einen Büschel Javamoos) und vertreibt die Weibchen heftig von dort. Die Weibchen verstecken sich oft hinter Blättern.

Bleiben sehr Vorsichtig

Jedes Mal wenn ich mich dem Aquarium näher reagieren die Männchen extrem (sie schwimmen weg). Ganz anderes die Weibchen,die reagieren nicht so.

Ablaichplatz

In meinem Fall, fand das Ablaichen fast immer im oder unter einem Büschel Javamoos (Fontinalis antipyretica) statt. Selten wurde am Stil eines großen Blattes einer Anubias Nana abgelaicht. Ich denke der Platz wo sie ablaichen ist:

  • ein enger Raum;(welcher nicht umgeben ist von harten Dingen welche ihren Körper verletzten könnte)
  • und welcher schwer von aussen gefunden werden kann

In meinem Kugelfischaquarium, ist das Javamoos leicht gerundet und ist nur zwischen zwei Steinen, Filterrohr und Rückwand befestigt. Es ist zweckmäßig die Eier aufzunehmen und bietet ein sicheres Versteck für die Brut. Aber das Javamoos stirbt immer mehr ab wegen Lichtmangel.

Eier

Neue Eier sind ungefähr 1mm, durchsichtig, und haben keine Anhaftung und einen kleinen weissen Teil. Eine kleine Menge von Eiern die ich fand waren nicht befruchtet ( waren milchig).

Frische Eier -fast durchsichtig Nach einem Tag -  werden leicht braun und kriegen Augen(?) Nach zwei,drei Tagen - werden noch dunkler   Nach vier Tagen - fast vollständig leicht braun

Schlüpfen und Larven

In meinem Fall, schlüpften die Jungfische nach 5 Tagen bei 27°C. Als das Foto gemacht wurde bewegten sich die Jungen 20 Sekunden lang nicht, dann bewegten sie sich vom Ei weg und schwammen zur Oberfläche und sanken wieder zum Boden.




 Frisch geschlüfte Jungfische sehen aus wie:

  • winzig (circa 1 - 1.5mm),
  • wie eine drosophila mit abgerissen Flügeln und Beinen,
  • grundsätzlich ,durchsichtig, um den Kopf und dem Schwanzansatz orange gefärbt,
  • haben einen Dottersack,
  • fast unbeweglich, schwimmen zur Oberfläche wenn Strömung aufkommt, stoppen an der Oberfläche und fallen wie Tod zu Boden und sind dann wieder fast unbeweglich



Jungtiere (nach einer Woche)

Nach ungefähr vier Tagen beginnen Sie zu schwimmen. Sie sind noch ruhig,  aber manchmal rasen sie auf dem Boden entlang und schweben nahe dem Javamoos. Das äußere Erscheinungsbild ist völlig anders als kurz nachdem sie schlüpften. Als erstes, kann man die Augen deutlich sehen, ein schwarzer Punkt ist in der Mitte der golden oder leicht brauen Augen. Und sie können schon ihre Augen bewegen wie ihre Eltern. Die Körperform nimmt nun Fischform an. Flossen kann man auch sehen. Es kann sein das sich die Flossen schon bewegen weil sie schon schweben können. Bräunlichere Färbung des gesamten Körpers verglichen mit den frisch geschlüpften Jungen. Bis zu diesem Zeitpunkt haben sie noch nicht gefressen.

Nach bis 5-6 Tagen sind sie auf eine Größe von circa 3mm herangewachsen. Ruhezeiten werden immer geringer, sie schwimmen fast die ganze Zeit ( außer wenn sie schlafen). Manchmal fressen sie kleine weiße winzige Wesen (2mm lang) wie Scheibenwürmer. Sie jagen frisch geschlüpfte Artemia,  aber fressen sie noch nicht.

In meinem Aqurium starben zwei Jungtiere hinter der Heizung. Vielleicht wurden sie von der Heizung verbrüht als sie auf ihr saßen. Die Heizungsoberfläche ist vielleicht nicht so für kleine Jungtiere geeignet. In meinem Fall hab ich die Heizung direkt unter dem Ausgang vom Filter angebracht.

Jungtiere (nach 1 Woche)

Eine Woche nach dem Schlüpfen beginnen die Jungtiere frisch geschlüpfte Artemias zu fressen. Wie viel sie gefressen haben kann man an ihrem Bauch sehen.  Es wird orange wenn er voll ist. Das Foto zeigt die Jungtiere 10 Tagen nach dem Schlüpfen.

Jungtiere die bereits ein paar Wochen alt sind töten Jungtiere die gerade erst ein paar Tage alt sind. (Ich bin mir nicht sicher ob sie sie fressen oder nicht).

Jungtiere (nach 1 Monat)

Jungtiere haben nach einem Monat die gleich  Körperform wie ihre Eltern. Die Punkte auf dem Rücken werden klarer. Aber der Rücken wird noch nicht gelb und der Bauch ist auch noch nicht perfekt weiß (die orange gefärbten Artemias können noch im Bauch gesehen werden). Sie sind in der Lage kleine rote Mückenlarven oder geschnittene Tubifex zu fressen.

Jungtiere in dem Alter, können wenn sie hungrig sind, andere kleinere Jungtiere tot beissen. Ich bin mir nicht sicher ob sie sie fressen oder nicht. Die Trennung der größeren Jungtieren von den Kleineren ist nötig. 






Jungtierfutter

Zwergkugelfisch-Jungtiere können einige Wochen nach dem Schlüpfen mit Artemias gefüttert werden. Sie fressen nur bewegliches Futter in den ersten Wochen. Danach fressen sie auch kleine gefrorene rote Mückenlarven. 

Aquarien für Erbsenkugelfische

Hier zeige ich die Aquarien in denen ich die indischen Zwergkugelfische halte. Nein! Wie sie sehen können sind das niemals die Art von "Mein stolzes Aquarium" !" :) Ich bin nur bereit die Aquarien zu zeigen in denen ich züchte.

Zuerst, habe ich alle sechs Kugelfische in Aquarium 1 gehalten. Zwei Steine a 10x10cm , Binchotan ("Japanese charcoals" hat Wasserreinigenden Effekt) und eine paar Pflanzen (Anubias nana, Limnophila sessiliflora...)wurden zur Dekoration benutzt. Das Foto wurde erst kürzlich gemacht. Eine Menge Javamoos ist hinter den Steinen nahe der Mitte der Rückwand befestigt.

Tank 1
Aquarium Tomofuji TIAX (W30cmxH30cmxD20cm 17 Liter)
Filter undergravel filter and corner overflow filter? (filter media: wool mat, BIOMIX and sand)
Heizung IC mini auto Heizer (70W, eingestellt auf 26ºC±1ºC)
Beleuchtung 8W (10 Stunden pro Tag eingeschaltet)
Substrate Oiso sand
Wasserbedingungen Süßwasser, 26-31ºC pH7.0-7.2 GH8ºdH
Wasserwechsel einmal die Woche (Leitungswasser ohne Chlor)
Pflanzen Javamoos, Anubius Nana, Limnophila sessiliflora, Mayaka?, Hinjimo?, xxx
Fische Zwergkugelfische (1 Männchen und 1 Weibchen), ein Otocinclus

Ein halbes Jahr später, setzte ich drei von Ihnen (ein Männchen und zwei Weibchen) in ein neues Aquarium, Aquarium 2.

Tank 2
Aquarium Kotobuki Debut (W35cmxH30cmxD21cm 21litters)
Filter undergravel filter and corner overflow filter? (filter media: wool mat and sand)
Heizung auto Heizer (100W, eingestellt auf  26ºC±1ºC)
Beleuchtung 13W (10 Stunden pro Tag eingeschaltet)
Substrate Osio sand
Wasserbedingungen Süßwasser, 26-27ºC pH7.0-7.2 GH8ºdH
Wasserwechsel einmal die Woche (Leitungswasser ohne Chlor)
Pflanzen Javamoos, Anubius Nana, xxx,yyy,zzz
Fische Zwergkugelfische (ein Männchen und ein Weibchen), zwei Otocinclus

Als die ersten Jungtiere schlüpften, kaufte ich das Aquarium 3.

Aquarium 3 (Zuchtaqaurium)
Aquarium Glass Aquarium GB-30 (W30㎝xH20㎝xD20㎝ 11 litters)
Filter Sponge filter
Heizung auto heizer (60W, 15-35ºC±1ºC, eingestellt auf 27ºC)
Beleuchtung 11W (10 Stunden pro Tag eingeschaltet)
Substrate keins
Wasserbedingungen Süßwasser, 26-27ºC pH7.0-7.2 GH8ºdH
Wasser wechsel alle 1-3 Tage (2 Liter)
Pflanzen ein bißchen Javamoos
Fische 30 Zwergkugelfischjungtiere, ein paar Schnecken (zum reinigen)